Black Butler RPG
http://blackbutlerrpg.forumieren.com/
Wir sind umgezogen~



WIR SIND UMGEZOGEN! : http://blackbutlerrpg.forumieren.com/
 

Teilen | 
 

 Hafen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht


 Shiro

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
24


BeitragThema: Hafen   Mo 02 Dez 2013, 19:21

das Eingangsposting lautete :

Hier befindet sich der Eastbourne Hafen. Auf Grund der Kontinentalsperre mit England kommt man nur ziemlich schwer nach Frankreich hinein bzw. in andere Länder wie zB. Deutschland. 
Der Hafen nicht nicht all zu groß, weshalb man sich nicht verlaufen könnte. Es stehen nur ein paar Boote und ein paar Luxusdampfer herum von Adligen, um mit ihren Vermögen anzugeben. 
Nach oben Nach unten

AutorNachricht


 Akuma Mizore

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
68

Beruf :
Butler

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 13:06

Man konnte der Göre ihre Überraschung ansehen. Sie stellte aber sehr viele Fragen, was schon noch seltsam war. Sie fragte, wie die Hölle war, wie das mit den Verträgen war... die Göre überrumpelte mich einfach. Kurz hockte ich nur da und starrte sie an, dann blinzelte ich langsam.
"Naja... es sind keine Flammenhöhlen oder wie ihr Menschen euch das vorstellt. Eigentlich... ich würde ja sagen, es ist normal, aber für euch ist das ja nicht normal. Es ist aber auch schwer zu erklären, da ich dafür Ausdrücke benutzen müsste, die du nicht verstehst und die man nicht beschreiben kann. Tut mir leid.", erklärte ich ruhig und sah sie weiter an.
"Nun... gleichwertig mit einer Seele ist wohl nur das Leben und da du kein Nest kennst, habe ich vielleicht eine Idee, solltest du tatsächlich einen Vertrag mit mir eingehen wollen. Schließlich scheinst du aus guten Hause zu kommen. Warum ich nicht die Seele meines Auftraggebers fresse, hat seine Gründe, die dich nichts angehen. Und hör auf mich zu sietzen. Das solltest du nicht."
Nach oben Nach unten


 Yui Black

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
52

Beruf :
Adlige

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 13:17

Ausdrücke die ich also nicht verstehen würde, das kratzte nun wirklich ein wenig an meinem Ego, aber Akuma hatte bestimmt ihre Gründe. Sie schien ja eine ganz nette Person zu sein wenn man davon absah, dass sie ein Dämon war und Dämonen ja eigentlich immer als böse, hinterhältig und schlecht dargestellt wurden. “Eine Idee wie du mit mir einen Vertrag eingehen kannst ohne meine Seele als Gegenleistung zu bekommen? Wie sieht diese Idee denn aus und was hat es damit zu tun ob ich aus gutem Hause komme oder nicht?“, fragte ich wieder und konnte mir gut vorstellen, dass ich ihre langsam mit meiner Fragerei auf die Nerven ging. Warum ich Akuma nun aber nicht siezen sollte, blieb mir unklar, zumal es ja höflich war und es sich so gehörte das man Personen die älter waren siezte. Ich stand nun also auf und ignorierte das aufkommende Schwindelgefühl und wartete einen Augenblick, bis sich meine Welt nicht mehr drehte.
Nach oben Nach unten


 Akuma Mizore

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
68

Beruf :
Butler

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 13:48

Wegen den Gründen schwieg Yui jetzt, was auch gut war. Doch die Idee schien sie zu interessieren und auch, was ohre Herkunft damit zu tun hatte. Ich lächelte.
"Nun, Leute wie du haben doch sehr viel Geld. Und meistens viel Platz im Haus... ich suche eine Unterkunft. Das wäre Teil des Vertrags. Und der andere Teil wäre, dass du mir Informationen gibst, sobald du etwas über Verbrecher oder Vergehen erfährst. Dafür biete ich dir meine Dienste als Butlerin an und erfülle dir alle Wünsche, die du hast. Klingt das fair?", fragte ich sie und sah dem Mädchen in die Augen.
Nach oben Nach unten


 Yui Black

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
52

Beruf :
Adlige

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 14:07

Das Angebot und die Gegenleistungen die Akuma für ihre Dienste verlangte, waren durchaus akzeptabel, wie schwer konnte es schon sein ihr zu sagen wenn irgendwo ein Verbrecher herum spazierte oder ein Verbrechen begangen wurde. Auch hatte ich wirklich viel Platz in dem Anwesend und ich war mir sicher, dass mein Vater kein Problem damit haben würde, wenn er es überhaupt bemerkte, was fraglich war, da er Gedanklich immer bei seiner Arbeit war, was ich ihm nicht sonderlich übel nahm. “Das ließe sich durchaus einrichten, im Anwesen sind eh noch Räume frei und mein Vater hätte kein Problem damit, was die Informationen angeht würde ich sie dir natürlich mitteilen wenn ich welche habe, es klingt also fair“, sagte ich ehrlich mit einem Lächeln und sah Akuma dabei ebenfalls in die Augen.
Nach oben Nach unten


 Akuma Mizore

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
68

Beruf :
Butler

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 14:54

Die Göre hörte ruhig zu und meinte dann, dass es kein Problem wäre. Somit hatte ich eigentlich alles, was ich wollte. Ich hatte das Gefühl, bei Yui würde ich sehr viele meiner gewünschten Seelen bekommen. Daher klatschte ich vor Freude einmal in die Hände und hüpfte ein wenig herum.
"Na prima, dann ist ja alles bestens.", erklärte ich glücklich und ging dann wieder zu Yui.
"Aber ich muss dich warnen. Wenn du mit mir einen Pakt eingehst, kannst du niemals in den Himmel kommen. Das muss dir klar sein.", warnte ich sie vor.
Nach oben Nach unten


 Yui Black

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
52

Beruf :
Adlige

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 15:01

Ich grinste ein wenig als Akuma in die Hände klatschte und ein wenig hüpfte und bezweifelte ein wenig, dass andere Dämonen sich so verhalten würden wenn sie einen Pakt schließen würden, aber das machte Akuma meiner Meinung nach nur sympathischer. “In der Hölle ist es bestimmt interessanter, also macht das nichts außerdem kann ich in der Hölle dann auch bei dir sein“, sagte ich leicht hin mit einem Schulterzucken, auch wenn ich nicht wusste, ob es wirklich so war das ich dann bei Akuma sein konnte und wahrscheinlich war es auch nicht gerade eine gesunde Idee die Hölle als interessanter zu bezeichnen, aber so war ich nun mal, auch wenn mich andere deswegen für verrückt halten würden. “Also, wie geht das denn jetzt genau? Oder ist das zu schwierig zum beschreiben?“, fragte ich nach.
Nach oben Nach unten


 Akuma Mizore

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
68

Beruf :
Butler

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 15:12

Yui grinste, was ich aber nicht bemerkte. Doch ihr Kommentar wegen der Hölle zauberte mir auch ein Grinsen auf die Lippen.
"Natürlich ist die Hölle interessanter als der Himmel. Aber ich bin ein Dämon, also ist dies nur meine Sicht."
Das Mädchen war wirklich seltsam, aber das machte es auch interessanter. Dennoch, ich musste aufpassen, denn solche Seelen zogen andere Seelenfresser an. Ich sah sie an.
"Das ist nichts kompliziertes. Wir haben unsere Bedingungen, du gibst mir einen Wohnort und Informationen über Verbrecher, dafür gebe ich dir meine Dienste und erfülle deine Wünsche. Wenn du damit einverstanden bist, gebe ich dir mein Zeichen und der Pakt ist vollendet. Ganz einfach also ."
Nach oben Nach unten


 Yui Black

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
52

Beruf :
Adlige

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 15:24

“Das heißt also es gibt so etwas wie den Himmel wirklich? Aber was frage ich mich da noch, immerhin unterhalte ich mich ja gerade mit einer Dämonin, da sollte es nicht so verwunderlich sein das die andere Seite auch existiert“, sagte ich grinsend und hörte dann der Erklärung von Akuma zu und sie hatte recht, so kompliziert klang das Ganze nun gar nicht und ich hatte es mir wohl etwas komplizierter vorgestellt als es eigentlich war. Die Bedingungen hatten wir ja quasi schon besprochen und ich hatte noch immer keine Probleme damit, selbst wenn ich dafür nicht in den Himmel kommen könnte. “Ich bin mit den Bedingungen einverstanden, also kannst du weiter machen“, meinte ich überzeugt, auch wenn ich mich fragte, wie wohl dieses Zeichen aussehen würde.
Nach oben Nach unten


 Akuma Mizore

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
68

Beruf :
Butler

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 15:31

Yuis Frage überraschte mich eben doch noch, doch ihre Erklärung danach war in Ordnung.
"Richtig. Natürlich gibt es den Himmel, aber ich war da noch nie wirklich. Also ist es mir egal, wie es da ist. Ich mag die Hölle und eure Welt ist auch ganz in Ordnung. Ist doch alles prima.", strahlte ich sie an.
Noch immer war Yui mit den Konditionen einverstanden und ich nickte. Dann erschien mein Zeichen auf der rechten Handfläche, eine Schlange, welche Sternenförmig in einem Kreis kroch.
"Wohin möchtet ihr es haben? Je offensichtlicher die Stelle, desto stärker wirkt der Vertrag und so ist dann auch unsere Bindung.", erklärte ich mit ruhiger Stimme, der man keine Gefühle ablesen konnte.
Nach oben Nach unten


 Yui Black

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
52

Beruf :
Adlige

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 15:45

Ich nickte, es war alles in Ordnung, jeder hatte seine eigenen Vorlieben was Orte anging und wenn der Himmel wirklich so war wie er immer beschrieben wurde, klang er meiner Meinung nach ziemlich langweilig. Als Akuma dann nickte und ein Zeichen in Form einer Schlange, die sternenförmig in einem Kreis kroch erschien, sah ich staunend darauf. Es war meiner Meinung nach ein ziemlich hübsches Zeichen und nun blieb nur noch die Frage, wo ich es hin haben wollte. Es war keine einfache Frage denn wenn es jemand sehen würde, würde man mich garantiert danach Fragen und solche Fragen konnten relativ unangenehm werden, aber je offensichtlicher die Stelle, desto stärker die Bindung laut Akumas Erklärung. Einen Moment lang sah ich noch auf Akumas Hand mit dem Zeichen, dann hatte ich mich entschieden. “Ich möchte es bitte auf den Handrücken“, sagte ich schließlich und hielt die rechte Hand ein wenig höher und mit dem Handrücken zu ihr gedreht.
Nach oben Nach unten


 Akuma Mizore

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
68

Beruf :
Butler

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 15:53

Yui starrte eine Weile fasziniert auf mein Zeichen, wahrscheinlich fand sie es interessant. Mir konnte es egal sein, ich hatte ja, was ich wollte. Auf meine Frage hin, wo sie es haben wollte, dachte das Mädchen erst nach, dann nahm sie ihre Hand und wählte den Handrücken.
"Sehr wohl.", murmelte ich und nahm ihre rechte Habd in meine linke.
Dann sank ich auf ein Knie herab, mittlerweile meine typische Verbeugung. Das Zeichen tauchte auf ihrer Hand auf, nachdem ich sie mit meiner Fläche berührte, somit war der Pakt komplett. Ich sah auf und hielt meiner neuen Herrin ein paar leichte Handschuhe hin.
"Die werdet ihr ab jetzt wohl benötigen... mylady.", lächelte ich leicht und sah sie an.
Nach oben Nach unten


 Yui Black

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
52

Beruf :
Adlige

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 16:08

Es war ja schon seltsam gewesen das Zeichen auf Akumas Hand erscheinen zu sehen, aber es war noch seltsamer zu sehen, wie es dann auch auf meiner Hand erschien nachdem sie diese mit ihrer berührt hatte. Zudem kam noch, dass Akuma sich während der Prozedur hingekniet hatte, was mir doch ein wenig unangenehm war, auch wenn ich es vielleicht irgendwie gewohnt sein sollte weil ich eine Adlige war und dieser ganze kram, aber dafür war ich einfach zu wenig in Gesellschaft anderer Leute. Kurz betrachtete ich das Zeichen auf meiner Hand, dann nahm ich die Handschuhe die Akuma mir reichte und zog sie an. Die Handschuhe waren hübsch und es würde auch leicht sein eine Erklärung zu finden warum ich diese trug. “Dankeschön, dann werde ich wohl jetzt zum ersten Teil des Vertrages kommen und dir zeigen wo du wohnen wirst“, sagte ich lächelnd, zog den Mantel ein wenig enger und ging los, zu meinem Glück sogar mal in die richtige Richtung.
Tbc: Anwesen der Black
Nach oben Nach unten


 Akuma Mizore

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
68

Beruf :
Butler

BeitragThema: Re: Hafen   So 12 Okt 2014, 16:15

Yui schien wirklich fasziniert, jedenfalls beobachtete sie voll und ganz, wie ich meine 'Arbeit' tat und staunte vielleicht sogar ein wenig. Ich lächelte derweil. Mein erster Herr hatte sich wie ein kleines Kind gefreut, als ich seinen Vertrag gemacht hatte. Damals hatte mich das unglaublich fasziniert... wie so vieles an ihm. Aber ich war naiv gewesen, naiv genug, um mich diesem Menschen zu nähern. Und seinen Wunsch zu erfüllen. Ich griff mir kurz an die Stirn, bis ich erkannte, was ich da gerade tat. Schnell war der Griff vergessen und ich nickte auf die Worte meiner Herrin.
Noch immer im Kimono folgte ich ihr, bis wir die Hauptstraße erreichten. Doch auch dort folgte ich wie ein Schatten, gleichzeitig merkte ich mir den Weg und die Stelle, wo das Anwesen stand.
Tbc: Anwesender Black
Nach oben Nach unten


 Azrael Greenwall

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
26

Beruf :
Seelensammler / Ethiklehrer

BeitragThema: Re: Hafen   Fr 02 Jan 2015, 14:41

(c.f. Lilian Blacks Wohnung)
Ich trat durch die Tür und wurde sogleich von einem unangenehmen Gestank empfangen. Allmächtiger, wieso mussten Häfen nur immer so diabolisch stinken?
Nachdem Lilian mir gefolgt war schloss ich die Tür hinter und wieder ab und verstaute den Schlüsselbund wieder an seinem Platz. "Nein, Lilian, ich werde ihn dir nicht schenken. Aber wenn du hart genug arbeitest wirst du in einigen Jahren selbst so einen von der Gesellschaft bekommen.", versprach ich ihr mit ruhiger Stimme. Seltsam, dass Lilian sich plötzlich so kindisch verhielt, auch wenn sie immer etwas wild war, so hatte ich gehört, dass sie ihre Arbeit normalerweise sehr gewissenhaft erledigte.
Ein Mädchen in einem blauen Kleid hüpfte an uns vorbei und zog ihre Mutter mit sich, wobei sie mich grüßte und höflich als "Pater" ansprach. Ich musste lächeln. Vielleicht wäre es ja wirklich eine gute Idee nach dem Eintritt in den Ruhestand eine Stelle als Priester anzunehmen?
Aber noch war es ja nicht so weit, auch wenn er mir schon wiederholt angeboten wurde. Da ich meine Arbeit jedoch liebte würde ich nicht so bald damit aufhören, so viel war klar.
"Es dürfte bald passieren. Eine Explosion in dem Lagerhaus dort drüben. Soweit es in meinen Unterlagen steht wird dort Schießpulver gelagert. Grässlich soetwas. Halt deine Sense bereit, Lilian.".


Nach oben Nach unten


 Azrael Greenwall

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
26

Beruf :
Seelensammler / Ethiklehrer

BeitragThema: Re: Hafen   Fr 02 Jan 2015, 14:41

(c.f. Lilian Blacks Wohnung)
Ich trat durch die Tür und wurde sogleich von einem unangenehmen Gestank empfangen. Allmächtiger, wieso mussten Häfen nur immer so diabolisch stinken?
Nachdem Lilian mir gefolgt war schloss ich die Tür hinter und wieder ab und verstaute den Schlüsselbund wieder an seinem Platz. "Nein, Lilian, ich werde ihn dir nicht schenken. Aber wenn du hart genug arbeitest wirst du in einigen Jahren selbst so einen von der Gesellschaft bekommen.", versprach ich ihr mit ruhiger Stimme. Seltsam, dass Lilian sich plötzlich so kindisch verhielt, auch wenn sie immer etwas wild war, so hatte ich gehört, dass sie ihre Arbeit normalerweise sehr gewissenhaft erledigte.
Ein Mädchen in einem blauen Kleid hüpfte an uns vorbei und zog ihre Mutter mit sich, wobei sie mich grüßte und höflich als "Pater" ansprach. Ich musste lächeln. Vielleicht wäre es ja wirklich eine gute Idee nach dem Eintritt in den Ruhestand eine Stelle als Priester anzunehmen?
Aber noch war es ja nicht so weit, auch wenn er mir schon wiederholt angeboten wurde. Da ich meine Arbeit jedoch liebte würde ich nicht so bald damit aufhören, so viel war klar.
"Es dürfte bald passieren. Eine Explosion in dem Lagerhaus dort drüben. Soweit es in meinen Unterlagen steht wird dort Schießpulver gelagert. Grässlich soetwas. Halt deine Sense bereit, Lilian.".


Nach oben Nach unten


 Lilian Black

avatar

Springer

Anzahl der Beiträge :
132

Beruf :
Todesgöttin in Ausbildung

BeitragThema: Re: Hafen   Mi 04 März 2015, 18:56

"Krieg ich den dann einen in violett oder rosa, Papa~?", das kindliche Niveau ließ nicht so schnell nach und sie sah ihn mit großen Augen an, damit es niedlich aussah. Vielleicht ging das bei Kindern, bei manchen sah es dann, wenn sie schon älter waren, sehr affig aus. Sie legte ihre Kopf schief und grinste dümmlich vor sich hin.

"Ist immer bereit. Ich weiß nicht was besser ist - durch das Feuer oder durch das Wasser... Warum können wir nicht mal normalsterbende Kunden holen? Das ist soho gemein!", sie stampfte um ihren Missfallen noch mehr zu betonen wie ein kleines Kind auf den Boden. Das Mädchen, welches eben mit ihrer Mutter an ihnen vorbeigelaufen ist, kicherte bloß über dieses Verhalten der jungen Frau. "Gehen wir danach was essen, Papi?"

[Goose: 2 Beitäge Niveau eines Kleinkinds haben: AUSGEFÜHRT]




Goose:
FREI :D
Nach oben Nach unten


 Azrael Greenwall

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
26

Beruf :
Seelensammler / Ethiklehrer

BeitragThema: Re: Hafen   Mi 04 März 2015, 19:26

"Lilian!", sagte ich ernst und eine gewissen Schärfe trat in meine Stimme. Nicht bedrohlich, sondern die Strenge eines Vaters. "Du weißt ich habe nichts gegen deine Kinderreien, aber sie sind im Dienst. Außerdem verdient der Tod ein wenig mehr... Respekt. Komm jetzt.", forderte ich sie auf und sprang hoch, sodass ich auf dem Dach eines angrenzenden Lagerhauses landete.
"Sie haben sicherlich schon davon gehört, dass eine Todessense mit einem Shinigami eins wird, wenn sie lange genug einem Shinigami angehört?", fragte ich aus interesse nach. Viele der jungen Todesgötter glaubten diese Geschichte schon lange nicht mehr.
Ich zog kurz meinem rechten Handschuh aus und streckte meine Hand aus. Wie schweiß trat aus meinen Poren nun etwas dickes, schwarzes aus und begann sich in meiner Hand zu sammeln und sich allmählich zu formen. Nach und nach wuchs daraus meine gewaltige schwarze Sense mit ihren zwei Klingen, welche durch etwas vernunden war, was wie zwei menschliche Wirbelsäulen verbunden war. Als sie wieder ganz war zog ich wieder meinen Handschuh an. "Diese Sense begleitet mich nunmehr seit gut 4 Jahrhunderten. Sie ist wirklich zu einem Teil von mir geworden.".


Nach oben Nach unten


 Lilian Black

avatar

Springer

Anzahl der Beiträge :
132

Beruf :
Todesgöttin in Ausbildung

BeitragThema: Re: Hafen   Mi 04 März 2015, 19:34

"Ah, Pater. Ich wollte sie doch nur ein bisschen ärgern...", die Rosahaarige grinste schief, aber man hörte aus ihrer Stimme schon mehr Ernsthaftigkeit heraus als vorher. "Unterwegs!" Elegant folgte sie dem älteren Todesgott und blieb, als sie auf einem Dach eines Lagerhauses hielten, nebem einem Kamin stehen und lehnte sich lässig dagegen.

"Davon habe ich gehört, wie auch verschiedene Meinungen. Manche sagen, es ist Humbug, manche sagen es stimmt. Wiederum gibt es auch die Theorie, dass man wirklich steinalt sein muss, damit es wirklich passiert und manche Todesgötter diese Funktion nicht benutzen, weil sie nicht an sie glauben... Was ist mit Ihnen?", doch statt einer Antwort bekam die junge Frau eine Tat zu sehen. Sie fragte sich im ersten Moment, wie dieses Ding in seine Hand passen konnte. Aber sie fragte lieber nicht nach. Es gab eben Dinge im Leben, die waren eben so und diese Magie wollte sie ihnen nicht nehmen. "Spüren Sie ihre Anwesenheit im Arm? Und könnte ich ihnen die Sense rausholen oder können nur Sie das, Papa~? Und seid ist das so bei ihnen?", aber diese Frage interessierten sie brennend.





Goose:
FREI :D
Nach oben Nach unten


 Azrael Greenwall

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
26

Beruf :
Seelensammler / Ethiklehrer

BeitragThema: Re: Hafen   Mi 04 März 2015, 20:21

Lilians Worte beruhigten den Shinigami ein wenig, sodass seine Züge wieder weicher wurden. "Jederzeit Lilian, aber nicht so kurz bevor so viele Menschen sterben müssen. Das gehört sich einfach nicht.". Seine Stimme war so saft wie sonst auch und signalisierte, dass er es ihr nicht übel nahm.
"Meine Meinung sollte ganz offensichtlich sein, nicht wahr?", meinte ich lachend. Er strich beinahe sanft über die Klinge meiner Sense. Was für eine herrliche Waffe. Ich blickte zu Lilian, welche mit ihrer kleinen Azubisense etwas fehl am Platze wirkte. Ich seufzte. "Sie ist ein Teil von mir, Lilian. Spüren sie ihre Leber? Ihre Lunge? Sie wissen das sie da sind, sie sind ein unauslöschlicher Teil von ihnen, aber sie spüren sie nicht direkt.", erklärte ich ihr. Dann fasste ich einen Entschluss. "Das bleibt jetzt aber unter uns, ja?", meinte ich mit einem Augenzwinkern, drehte meine Sense in der Mitte leicht und man hörte ein leises Klicken. Ich warf Lilian eine Hälfte meiner Sense zu, sodass jeder von uns nun eine vollwertige Sense in der Hand hielt. "Es wird Zeit, dass du auch ein wenig praktische Erfahrungen sammelst was echte Todessensen angeht. Stell mir ja keinen Unfug an, hörst du?", meinte ich lachend.
Plötzlich zerriss die Luft vor uns und Splitter flogen an uns vorbei, als eine Flammensäule sich ihren Weg in den Himmel suchte. Man hörte die Schreie und die Qualen der Sterbenden und der Verwundeten. "Die Arbeit ruft.", meinte ich und sprang das Dach herab.


Nach oben Nach unten


 Lilian Black

avatar

Springer

Anzahl der Beiträge :
132

Beruf :
Todesgöttin in Ausbildung

BeitragThema: Re: Hafen   Mi 04 März 2015, 21:32

"Okay, Papi", meinte sie ruhig und ließ kurz den Kopf hängen, bevor sie ihm ein strahlendes Lächeln gab. Erleichtert zu hören, dass er es ihr nicht so übel nahm wie sie im ersten Moment gedacht hatte.

"Mhmhm... Geht die Meinung vielleicht noch ein bisschen klarer, ich glaub ich komm nicht so ganz drauf, Papilein...", grinste sie bloss während sie beim "Mhmhm" noch sich an imaginären Bart strich und kurz überlegen musste. Lilian kicherte leise dann und blickte eifersüchtig auf die schöne Sense. Man sah nie einem Shinigami an, dass er Auszubildene oder Ausbildene war, erst wenn man ein Blick auf die Sense kriegt ist alles klar. "Ich nehm das mit ins Grab~!", grinste sie und legte ihre Hand dramatisch auf ihr Herz.

Überrascht sah die Rosahaarige den Todesgott an. Das hätte sie kaum erwartet, obwohl sie den alten Herren schon eine Weile kannte. "Yo, klar, kein Ding...", sie war so perplex dass sie mehr nicht von sich rausbrachte. Ungläubig sah sie auf die Sense herunter und wog sie ab. Irgendwie fühlte sich Lilian dadurch nun viel wichtiger und ernstzunehmender.

"Schon unterwegs!", und sie folgte dem Pater unauffällig.




Goose:
FREI :D
Nach oben Nach unten


 Azrael Greenwall

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
26

Beruf :
Seelensammler / Ethiklehrer

BeitragThema: Re: Hafen   Mi 04 März 2015, 22:59

"Das mit dem Verschweigen bezog sich eher darauf, dass du William unter keinen Umständen verraten sollst, dass ich dir eine echte Sense gegeben habe. Und jetzt pass mal gut auf, dann kannst du von deinem alten Lehrer vielleicht ja noch etwas lernen!", rief ich dem Mädchen zu, nahm meine Sense in beide Hände und rannte auf die Masse zu.
Die Menschen lagen am Boden und stöhnten in Todesqualen, ihre Stunden waren gekommen. "Herr, ich will zu deinen Ehren dienen und jene aus dem Leben reißen, deren Tag und Stunde gekommen sind!", betete ich laut und senkte meine Sense. Im Rennen fuhr sie durch einen, zwei, drei, vier, fünf Leiber, ehe ich mich umdrehte. Die Dienstvorschriften der Shinigami gaben vor nie mehr als einen Klienten auf einmal zu betreuen, dies sei schlichtweg zu gefährlich, aber ich war schon lange im Dienst, ich kannte diese Gefahr nur zu gut durch meine jahrhundertelange Erfahrung.
Defensiv hielt ich die Klinge seiner Sense vor sich, als zornig fünf Stränge von Cinematographischen Erinnerungen sich in den Himmel hoben und auf mich zurasten. Wie eine Explosion trafen diese meine Sense, doch ich hielt stand. Bruchstückhaft konnte ich fetzen aus ihrer aller Leben erkennen, aber vor allen Dingen hieß es der brutalen Gewalt standzuhalten. Ich wurde langsam zurückgedrängt, aber trotzdem riss der Strom irgendwann ab und verschwand völlig in meiner Sense. Fünf Menschen weniger.
Auch Lilian schlug sich ganz ausgezeichnet und es sah so aus, alsob unsere Arbeit schnell erledigt wäre. Ich musste nur noch eine Person zu ihrem Schöpfer schicken. Ich trat vor sie und blickte nach unten. Dort lag das Mädchen mit dem blauen Kleid, welches mich vorhin so freunlich gegrüßt hatte. Ein langer Hollzsplitter hatte sie durchbohrt und ich erkannte, das dies eine Wunde war, die sie nicht einmal mit sofortiger medizinischer Hilfe überlebt hätte. Ich ging neben dem Mädchen auf die Knie, welches sich hilfesuchend an mich klammerte.
"Beruhige dich, mein Kind.", meinte ich leise zu ihr. "Der Tag und die Stunde deines Todes sind gekommen.". Dem Kind stand der Schrecken ins Gesicht geschrieben, nackte Angst hatte sie gepackt. "Gott hat mich geschickt um dich zu ihm zu bringen, mein Kind. Er hat dich geschaffen, genau wie mich und er liebt dich mehr als du dir vorstellen kannst. Gleich werden deine Schmerzen aufhören und du wirst bei ihm sein.", versprach ich ihr.
Ich setzte einen kleinen Schnitt mit meiner Sense und ergriff mit meiner linken ihre Hand, während ich mit meiner Rechten durch ihr Haar strich. Noch immer waren die Augen des Kindes voller Angst, obwohl mein sanfter Blick sie zu beruhigen schien. Ihre Cinematographischen Erinnerungen griffen mich an und drnagen in mich an. Lilian wollte offenbar eingreifen, doch ich wehrte ab. "Nein, Lilian. Das Kind hat nur Angst. Lass mich machen!", befahl ich ihr unter Schmerzen. Ich streichelte das Kind unablässig und hob meine helle, geschulte Stimme zum Gesang.
"Schlaf mein Kind,
ich wieg dich leise,
Bajuschki, baju,
Singe die Kosakenweise,
Bajuschki, baju.

Draußen rufen
fremde Reiter
durch die Nacht sich zu.
Schlaf, mein Kind, sie reiten weiter,
Bajuschki, baju.

Einmal wirst auch
du ein Reiter,
Bajuschki, baju.
Von mir ziehen immer weiter,
Fernen Ländern zu.

In der Fremde,
fern der Heimat
Denkst du immerzu
an die Mutter, die dich lieb hat,
Bajuschki baju.

Schlaf mein Kindlein,
Halt ein Schläfchen,
Bajuschki baju.
Silbermond und Wolkenschäfchen
Seh’n von oben zu."

Als mein Gesang verklang schien das Mädchen wirklich beinahe zu Träumen. Ein leichtes Lächeln erschien auf meinem Gesicht und sie erwiderte es schwach. Längst griffen mich ihre Erinnerungen nicht mehr an, denn sie bekämpfte den Tod nicht mehr, im Gegenteil, sie war bereit zu gehen. Ich verspürte ein leichtes Drücken an meiner Hand und ihre Augen verloren jedes Licht. Ich schloss ihre Augen. Es war vollbracht.
Ich erhob mich und schritt stumm an Lilian vorbei und kniete mich in die Mitte all dieser Leichen. Ich faltete meine Hände, schloss die Augen und sandte ein Gebet zum Himmel, während Tränen aus meinen geschlossenen Augen flossen.
"O Herr, gib ihnen und allen Verstorbenen die ewige Ruhe. Und das ewige Licht leuchte ihnen. Lass sie ruhen in Frieden. Amen.". Wie jedes Mal, wenn meine Arbeit getan war, sprach ich das Totengebet, aufdass die Seelen dieser Armen Wesen Erlösung finden mögen. Ich trocknete meine Tränen und stand auf, um mich zu Lilian umzudrehen, welche neben mir stand.


Nach oben Nach unten


 Lilian Black

avatar

Springer

Anzahl der Beiträge :
132

Beruf :
Todesgöttin in Ausbildung

BeitragThema: Re: Hafen   Do 05 März 2015, 19:13

"Das werden wir wohl gleich erfahren!", grinste die Rosahaarige und staunte nicht schlecht, wie wendig der Todesgott doch noch war. Aber natürlich wollte sie ihm nicht nachstehen, auch wenn sie es sehr interessant fand, dass er mehrere Seelen aufeinmal nahm. Man hatte ihnen gelernt, dass es sehr schwer war und man sich am besten immer auf eine Seele konzentrieren solle. Vor allem als Anfänger und wenn man allein unterwegs ist. Denn das würde dann schief gehen...

Lilian entschied sich zwei Menschen zu nehmen die am Rand waren. Sie machte sie zwar nacheinander, war aber schnell und wendig dabei. Die Erinnerungen flogen bloß so herum an diesem heissen Ort und sie war froh, dass sie sich keine Sorgen um Verbrennungen machen musste, weder für sie noch für ihre Kleidung. Als die junge Todesgöttin ihre Seelen genommen hatte, sah sie sich nach ihrem Lehrer um, der bei einem kleinem Mädchen war

"Das ist doch...", sie erkannte das Mädchen mit den blauen Kleid sofort wieder. Wie kam es bloß dazu - vor einigen Momenten war sie doch quick lebendig und voller Freude. Das konnte doch nicht wahr sein. Als sie sah wie die Erinnerungen des Kindes ihren Mentor angriffen, wollte sie eingreifen und war schon bereit sich auf sie loszustürzen, doch er verbat es ihr.

Still stand sie daneben und sah zum ersten Mal bewusst mit Mitleid zu wie das Leben aus dem kleinen Körper entwich. Doch in ihrer letzen Sekunde konnte sie mit einem Lächeln von dannen gehen... Während Azrael betete, hockte sich die junge Frau neben dem Mädchen hin und strich ihr über die kalte Wange und zur gleichen Zeit liefen ihr Tränen von den Augen. War es die Tatsache, dass ein junges Leben so schnell erlischte? Die Tatsache des wunderschönen Liedes, welches ihr Mentor für das Mädchen gesungen hatte? Oder die Tatsache, dass sie es vielleicht hätte ändern können. Sie hätte vielleicht das Mädchen vor dem Tod bewahren können...

Sie hörte wie Azrael aufhörte zu beten und Lilian wischte sich hastig die Tränen weg. Es blieb keine Zeit für Sentimalitäten in diesem Beruf. Doch trotzdem hing ihr Blick an dem zarten Wesen. "Wieso musste die Kleine hier sterben...", schniefte sie leise, war aber bewusst, dass er sie verstand.




Goose:
FREI :D
Nach oben Nach unten


 Azrael Greenwall

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
26

Beruf :
Seelensammler / Ethiklehrer

BeitragThema: Re: Hafen   Do 05 März 2015, 21:16

Ich legte meine linke Hand auf Lilians Schulter, während ich ihr mit meiner Rechten mein Taschentuch anbot. "Jeder Mensch muss einmal sterben und kommt danach vor Gottes Gericht, Lilian. Die Zeit dieses Mädchens war einfach gekommen und nach den Regeln unserer gesellschaft mussten wir sie einsammeln. Schon am Tag ihrer Geburt waren Tag und Stunde ihres Todes festgelegt und es war unsere Heilige Pflicht dies in Erfüllung gehen zu lassen. Sie hat ein untadeliges Leben geführt und ich bin mir sicher, dass es ihr, dort wo sie hingeht, besser gehen wird.". Aus meiner Stimme trat der Brustton der Überzeugung.
"Du hast gesehen: Man muss nicht jede Seele bekämpfen. Manche sind einfach bereit zu gehen. Vor allem kinder, sehr alte Leute und einige Selbstmörder. Man muss sie nicht bekämpfn, man sagt ihnen die Wahrheit und das reicht dann. Das hat mir damals mein Mentor beigebracht und wenn sich mir die Möglichkeit ergibt gebe ich das Wissen ebenso weiter.".


Nach oben Nach unten


 Lilian Black

avatar

Springer

Anzahl der Beiträge :
132

Beruf :
Todesgöttin in Ausbildung

BeitragThema: Re: Hafen   Do 19 März 2015, 12:26

Die Rosahaarige nahm dankend das Taschentuch und putzte sich die Nase. Kunden einzusammeln war nie ein Problem für sie, doch wenn es sich um Kinder handelte... Sie erinnerten sie immer wieder an ihre Geschwister, die sie so selten sah, dass es ihr jedes Mal das Herz zerbrach.
"Ich glaube dir, Papa, dass viele bereit sind zu gehen. Mir ist aufgefallen, dass vor allem die, die sich am meisten fürchten diejenigen sind, die am ruhigsten in ihr neues Abenteuer gehen, als die, welche meinen, den Tod mit offenen Armen zu empfangen.", sie sah von dem Mädchen weg und fröstelte.

"Mir fällt es immer schwer die jungen Seelen immer einzufangen.", sie sah zur der Sense, welche ihr Azrael gegeben hatte und wog sie ein bisschen ab. "Zeigt das etwa, dass ich noch zu schwach bin?",




Goose:
FREI :D
Nach oben Nach unten


 Azrael Greenwall

avatar

Bauer

Anzahl der Beiträge :
26

Beruf :
Seelensammler / Ethiklehrer

BeitragThema: Re: Hafen   Fr 20 März 2015, 22:12

Ich schüttelte leicht den Kopf. Er sah und spürte, was sie bewegte und konnte sie nur allzu gut verstehen. Ich schob meine Brille mithilfe meines Mittelfingers auf ihren korrekten Platz und sah Lilian beruhigend an. "Das ist keine Schwäche Lilian, es ist lediglich der Beweis, dass du ein gutes und
fühlendes Herz hast. Du kennst deine Aufgabe und erfüllst sie, vergisst aber zugleich nicht, dass all diese Leben lebenswert waren. William würde dies als Schwäche bezeichnen, ja. Doch aus etischer Sicht kann ich dir sagen -und unter uns gesagt: aus einer Sicht eines Shinigami mit etwa der vierfachen Menge an Erfahrung wie der gute William-, dass dies Stärke ist."
, meinte ich mit einem sanften Lächeln. "Meine Stimme hast du, dass du zur Prüfung zugelassen werden kannst, so viel kann ich ihnen versprechen.", versprach der alte Todesgott, mild lächelnd. Lilian hatte das nötige Potential und auch den von der Gesellschaft gewünschten Grad an Professionalität erreicht, sodass er seine Zustimmung für ihre Prüfungszulassung geben konnte.
Er war sich nicht sicher, wie viele Stimmen die junge Todesgöttin noch benötigen würde, aber jede Stimme war ein Schritt für sie in Richtung des Werdens zum vollwertigen Mitglied der Gesellschaft.
Ich entschloss mich das Thema von zuvor noch einmal aufzugreifen. "Sie müssen an ihren Bruder denken, wenn sie Kinderseelen einsammeln, nicht wahr? Das ist vollkommen natürlich, glaube mir. Mir geht es nicht viel anders. Lass... mich dir ein wenig von meiner Geschichte erzählen, von einem Teil meiner Geschichte, an welchen sich nur noch einige Wenige sich daran erinnern können. Die  Geschichte spielt vor etwa 400 Jahren. Ich war nur ein wenig älter als sie heute sind. Ich hatte meine Prüfung zum Todesgott gerade abgelegt und arbeitete mit vollem Elan, doch nahezu ohne Herz in diesem Beruf. Damals war ich noch sehr viel anders als heute. Ich war arrogant. Ich war hochmütig. Ich wusste, dass ich der Beste unter den Neuen war und ich ließ es meine Mitarbeiter spüren. Ich war ein vollkommenes Arschloch, nur nicht zu meiner Familie. Meinem Vater, welcher mit mir zusammenarbeitete und mir manchmal den Kopf wusch, meiner Mutter, welche Sekretärin war und meine beiden Schwestern. Du erinnerst mich sehr an meine jüngste Schwester, Set. Sie hatte wie du ihren ganz eigenen Kopf und wollte schon als sie ganz klein war Seelensammlerin werden.
Eines Tages plante meine Familie einen Ausflug in die Menschenwelt, doch ich wollte mir als einziger nicht frei nehmen. Ich meinte noch mehr als genug zu tun zu haben. Nichts bereue ich mehr in meinem Leben als diese Entscheidung.
Ich... Mich erreichte am Abend des Abends die Nachricht, dass meine Familie tot sei. Sie waren in der Menschenwelt den Spuren des Kampfes zufolge offenbar auf einen Teufel getroffen und dieser hatte sie angegriffen. Er hat sie ermordet. Sogar die Kinder.Ich schlug den Überbringer dieser Botschaft nieder und floh. Ich wollte von nichts mehr wissen. Ich reiste in die Menschenwelt, zog mich in eine Höhle zurück und schrie meinen Schmerz und meinen Hass auf die Welt heraus. Zwei Jahre lebte ich dort und mein gesamtes Leben brach um mich herum zusammen. Ich hatte alles verloren. Doch der Herr erbarmte sich meiner zerstörten Seele, Lilian. Ein Engel des Herren stieg für mich allein vom Himmel herab, er kam im Namen Gottes. Er nahm mich in seinen Arm, ließ mich an seiner Schulter weinen. Er war es, der mir Gottes Wort und seine Liebe erklärte, wie sehr Gott mich und alles was lebt liebt. Er bat mich mir selbst und auch Gott zu vergeben und als ich dies schaffte, war es als würde der Scherbenhaufen in mir in einer Stichflamme weggefegt. Seit diesem Tag lebt ein Stück vom Schöpfer selbst, der heilige Geist, in mir. Er hat mir gezeigt, dass nicht ich die Schuld am Tod meiner Familie trage, sondern das widerliche Höllenmonster, auf welches mein gerechter Zorn bis heute brennt. Ich bete jeden Tag dafür, dass es mir eines Tages über den Weg läuft und ich das Schwert des Herren sein darf, welches ihn seiner gerechten Strafe zuführt.
Ich kehrte damals zur Gesellschaft zurück, nahm meine Strafe für die eigenmächtige Abwesenheit und für die Mitnahme meiner Sense bereitwillig entgegen. Ich wurde zu dem Shinigami den du heute kennst und wenn ein Kind im sterben liegt, so bin ich sanft zu ihm und singe ihm das Lied was meine Mutter einst mir und ich dann einst meinen Schwestern vorsang. Ich denke bis heute an meine kleinen Schwestern, wenn es darum geht Kinderseelen einzusammeln und ich werde es auch immer tun, da kannst du dir sicher sein. Mir geht es also nicht anders als dir."
, endete ich den Bericht und sah erst jetzt wieder zu der Schülerin. Wie sie wohl auf solch eine Geschichte reagierte?


Nach oben Nach unten


 Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: Hafen   

Nach oben Nach unten
 

Hafen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» hafen von loguetown
» Hafen
» Water Seven Süd - Hafen
» Sky Schoner Hafen
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black Butler RPG :: Eastborune-
Gehe zu: